3-D-Druck: die Zukunft steht Modell

Vorteile gegenüber konventionellen Verfahren

Produkte und Komponenten aus dem 3-D-Drucker sind längst keine Trenderscheinung mehr. Mit einem Marktwachstum von je nach Branche rund 15 % jährlich ist der 3-D-Druck vielmehr ein wegweisendes Industriethema.

Stand Juli 2019 beschäftigt sich bereits jedes dritte Industrieunternehmen mit dem Verfahren. Dank der vielfältigen neuen Möglichkeiten im 3-D-Druck stiegen die Umsätze der großen Hersteller in den vergangenen zehn Jahren um das 10-Fache.

Vorteile des 3-D-Drucks:

  • Komponentenfertigung in kürzester Zeit 
  • Kein formgebendes Werkzeug notwendig 
  • Größtmögliche Verringerung des Schrottanteils 

Modell wird Wirklichkeit

Die Technologie hat sich binnen kürzester Zeit einen festen Platz in der Fertigung selbst komplexer Formen gesichert. Wo zuvor gedreht, gefräst, gebohrt oder geschliffen wurde, wird heute gedruckt. Statt Material substraktiv vom Ausgangsmaterial zu entfernen und damit das Modell freizulegen, wird z. B. die gewünschte Komponenten beim 3-D-Druck „aus dem Nichts“ aufgebaut, indem neues Material entsprechend der gewünschten Form hinzugefügt wird („additive Fertigung“). Das Modell wird quasi Wirklichkeit. 
 

0 0

Prozent

So klein ist der Schrottanteil bei einer optimalen Fertigung im 3-D-Druck.

Effizienz der 3-D-Drucker

Präzise Form, nahezu kein Schrott: Weil beim 3-D-Druckverfahren der Rohstoff nur da aufgetragen wird, wo er benötigt wird, tendiert der Schrottanteil bei der additiven Fertigung gegen null. Ein weiterer Vorteil: Komponenten können binnen kürzester Zeit gefertigt werden, zumal ein formgebendes Werkzeug nicht benötigt wird. Es genügt ein Computerdatensatz, der dem Drucker die genaue Form des zu fertigenden Stückes vorgibt. In der Regel ist es daher die Bauraumgröße des Druckers, die den Möglichkeiten Grenzen setzt.

3-D-Druck in der GMH Gruppe

Als Rohstoffe kommen regelmäßig Filamente oder Pulver für Kunststoffe sowie Pulver und Draht für die Fertigung metallischer Teile zum Einsatz. Unsere Experten arbeiten vor allem für den Formenbau im Gießereiwesen mit Kunststoffen, Metallen und Sand.

Fragen zu unseren Technologien? Jetzt GMH Kompetenzcenter kontaktieren.

Vielen Dank!

Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden!

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Bitte versuchen Sie es später erneut.

* = Pflichtfeld

Ansprechpartner

Nicolas Kardalo

Operational Excellence
  • Georgsmarienhütte Holding GmbH