Willkommen bei der
GMH Recycling GmbH

Die GMH Recycling GmbH liefert Stahlwerken und Gießereien der GMH Gruppe sowie Kunden weltweit hochwertige Stahl-, Nichteisen- (NE-) und legierte Schrotte sowie Hüttennebenprodukte, kompetent und sicher aufbereitet. Dazu bieten wir ein umfassendes Portfolio der Schrottaufbereitung, von der Zerkleinerung über die Brikettierung bis hin zur Paketierung.

Anfahrt planen

Downloads

DateinameDateigröße
GMH Recycling GmbH Entsorgungsfachbetrieb 1,86 MB Download
GMH Recycling GmbH Entsorgungsfachbetrieb Standort Lütge Heidestraße Dortmund 141,32 KB Download
GMH Recycling GmbH Entsorgungsfachbetrieb Standort Mindener Straße Osnabrück 313,50 KB Download
GMH Recycling GmbH Entsorgungsfachbetrieb Standort Rheinstraße 103-105 Osnabrück 313,08 KB Download
GMH Recycling GmbH Entsorgungsfachbetrieb Standort Rheinstraße 90-122 Osnabrück 301,28 KB Download
GMH Recycling GmbH ISO 9001:2015, ISO 14001:2015, ISO 45001:2018 DE 416,72 KB Download
GMH Recycling GmbH ISO 9001:2015, ISO 14001:2015, ISO 45001:2018 FR 540,28 KB Download
DateinameDateigröße
GMH Gruppe Baubedingungen 195,79 KB Download
GMH Gruppe Montagebedingungen 184,49 KB Download
GMH Recycling GmbH Allgemeine Einkaufsbedingungen 162,91 KB Download
GMH Recycling GmbH Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen 190,79 KB Download
GMH Recycling GmbH Annahmevorschrift 342,78 KB Download
GMH Recycling GmbH BDSV Europäische Stahlschrottsortenliste 1995 32,60 KB Download
GMH Recycling GmbH Consignes de sécurité et conditions générales 726,13 KB Download
GMH Recycling GmbH Liefervorschrift Eisenschrott und Stahlschrott 26,01 KB Download
GMH Recycling GmbH Liefervorschrift Gussbruch und Gießereistahlschrott 22,10 KB Download
GMH Recycling GmbH Liefervorschrift unlegierter Stahlschrott 124,05 KB Download
GMH Recycling GmbH Safety Information and Framework Conditions RU 826,10 KB Download
GMH Recycling GmbH Sicherheitsinformationen und Rahmenbedingungen 696,50 KB Download
GMH Recycling GmbH VDM Usancen des Metallhandels 187,16 KB Download
GMH Recycling GmbH Veiligheidsinstructies en kadervoorschriften 726,03 KB Download

Ansprechpartner im Vertrieb

Thomas Schlösser

Gesamtleitung Absatz und Beschaffung der GMH Recycling GmbH
 

Felix Treppschuh

Leitung Ein- u. Verkauf Stahlschrott der GMH Recycling GmbH
 

Matthias Krych

Leitung Ein- u. Verkauf Gießereischrott der GMH Recycling GmbH
 

Kim Bastian Seifert

Leitung Handel Regional NE-Metalle der GMH Recycling GmbH
 

Rohstoffe mit Zukunft

Effizienz und Qualität

Die GMH Recycling GmbH bietet ein umfassendes Portfolio der Schrottaufbereitung einschließlich der damit zusammenhängenden Dienstleistungen, von Stahl-, Gießerei-, und Sonderschrotten, legierten Schrotten bis zu eisenhaltigen Hüttennebenprodukten und Nichteisenmetallen. Unser Know-how sichert die Effizienz von Prozessen und die Qualität der Endprodukte unserer Abnehmer. Für die Aufbereitung der Rohstoffe im Recyclingprozess setzen wir die jeweils beste verfügbare Technik ein: zuverlässig und nachhaltig.

Vielseitigkeit und Service

Wir liefern Stahlwerken und Gießereien hochwertige Recyclingrohstoffe: von Stahlschrotten über NE-Metall- und legierte Schrotte bis hin zu Spezialschrotten, stets sicher und effizient aufbereitet. Unsere Dienstleistungen rund um die Schrottverarbeitung reichen vom Ankauf und Verkauf von Schrotten über deren (Lohn-)Aufbereitung bis zur zuverlässigen Logistik.

Engagement und Nachhaltigkeit

Wir handeln mit Verantwortung für die Zukunft. Dabei sind verbindliche Regeln für uns wesentlich. Nur so können wir unserer vielfältigen Verantwortung gerecht werden.

Anlagen und Prozessabläufe

Mit effektivem Recycling tragen wir dazu bei, dass aus einer Vielzahl unterschiedlicher Schrotte immer wieder neue Recyclingrohstoffe für die Stahl- und Gießereiindustrie sowie für Metallhüttenwerke entstehen können. Die GMH Recycling GmbH nutzt dafür Technologien, die effiziente Prozesse und die jeweils beste Aufbereitung für die gelieferten Vormaterialien ermöglichen.

Schrottlager und -umschlag

Unsere Standorte verfügen über eine Gesamtlagerkapazität von mehreren Zehntausend Tonnen Schrott. So können wir große Mengen verschiedenster Schrottqualitäten an Stahl- und Spezialschrotten vorhalten, um auch kurzfristige Bedarfe abzudecken. Eine klare, übersichtliche Lagerführung und -einteilung ermöglicht die saubere Trennung der verschiedenen Schrottsorten und -qualitäten.
Die Lagerung von Schrotten erfolgt auf geeigneten befestigten Flächen, die eine Verschmutzung von Boden und Grundwasser durch am Schrott anhaftende Verunreinigungen verhindern. Das Niederschlagswasser wird über moderne Abscheideranlagen geführt, um eine Verschmutzung der nachfolgenden Abwassersysteme zu vermeiden. Für den Umschlag nutzen wir Krane, Bagger, Radlader, Flurförderzeuge und Platz-Lkw. Dadurch können wir große Mengen innerhalb kürzester Zeit umschlagen. Unsere Lagerbetriebe sind über Straße, Schiene und teilweise über den Wasserweg gut zu erreichen.

Brikettieranlage zur Schleifschlamm-Aufbereitung

Die Herausforderung bei der Aufbereitung von eisenhaltigen Schleifschlämmen liegt darin, sie für weiterverarbeitende Industrien effizient nutzbar zu machen. Mit unserer Brikettieranlage fertigen wir Briketts aus Stahlspänen und Schleifschlämmen, die extrem fest sind und als Recyclingrohstoff in Elektroöfen eingesetzt werden. Dazu werden die als gefährlicher Abfall eingestuften Schlämme zunächst mit Stahlspänen gemischt und unter Hochdruck zu Briketts gepresst. Die abgehenden Emulsionen und Restflüssigkeiten werden in unserer nachgeschalteten Spaltanlage weiter aufbereitet, die Restöle thermisch verwertet. 

Paketpresse

Zu den von der GMH Recycling GmbH verwendeten Aufbereitungstechniken gehört eine Presse, mit der Blechpakete hergestellt werden. Als Vormaterial kommen Neuschrotte aus der Stahl verarbeitenden Industrie und Blechverpackungen zum Einsatz. Ziel des Verpressens dieser häufig voluminösen Vormaterialien ist die Einsetzbarkeit in der Stahl- und Gießereiindustrie durch die Vereinfachung des Gesamthandlings durch Volumenreduzierung.

Fallwerk für anforderungsgenaue Zerkleinerung

Effizient, sicher und zuverlässig: In unseren Fallwerken werden großvolumige Gussschrotte, Stahl- und Roheisenbären bedarfsgerecht zerkleinert. Der Zerkleinerungsprozess nutzt dabei die freiwerdende kinetische Energie, indem eine 10 Tonnen schwere Kugel aus 10 Meter Höhe auf das auf einem Amboss liegende Vormaterial fällt. Dabei nutzen wir computergestützte Zieleinrichtungen ebenso wie materialbedingte Eigenschaften, um das Vormaterial anforderungsgenau zu zerkleinern und anhaftende Schlacke von Stahl und Eisen zu trennen. Die wertvollen Rohstoffe werden dadurch der Stahl- und Gießereiindustrie wieder verfügbar gemacht. Die Fallwerke sind im Betrieb zu allen Seiten und nach oben geschlossen. Hierdurch gewährleisten wir, dass kein Material nach außen gelangen kann und die Vorgaben zum Schallschutz eingehalten werden.

Brennhauben mit moderner Filteranlage

Unser Ziel ist es, jeden Recyclingprozess so sicher und nachhaltig wie möglich zu gestalten. Dafür kommen bei der Zerkleinerung großvolumiger Schrotte in unseren vier Brennhauben Schneidbrenner zum Einsatz, um das Material nach Kundenanforderung aufzubereiten. Eine moderne Abluftfilterung reinigt mit 770 Filterschläuchen 140.000 m³/h Abluft, sodass keine Stäube und Gase in die Umwelt gelangen. Damit unterschreiten wir die Anforderungen der TA Luft deutlich. Unsere Brennhauben nutzen wir auch, um Schwerteile mithilfe von Brennlanzen für die weitere Zerkleinerung in unserem Sprengbunker vorzubereiten.

Sprengbunker

Unser Sprengbunker ist ein in der Erde liegender Stahlbetonmonolith, der durch einen Kran mit den Schwerteilen beschickt wird. Die Sprenglöcher für den patronierten Sprengstoff, die zuvor unter der Brennhaube in das zu zerkleinernde Teil gestochen wurden, werden mit Zünder und Sprengstoff besetzt. Anschließend wird der Sprengbunker mit einem 360 t schweren, verfahrbaren Deckel verschlossen und die Sprengung per Fernzündung ausgelöst.

Die Erfolgsgeschichte der GMH Recycling

  • 1923

    Die Klöckner & Co. AG nimmt am Standort Osnabrück ihren Betrieb auf.

  • 1936

    In Osnabrück wird die Adolf Ellermann GmbH gegründet. Sie spezialisiert sich auf den Ankauf von Schrotten und Metallen.

  • 1980

    Die Klöckner & Co. AG findet am Osnabrücker Hafen ihren jetzigen Standort.

  • 1995

    Der Osnabrücker Standort der Klöckner & Co. AG wechselt zur Georgsmarienhütte Holding GmbH und firmiert unter RRO Rohstoff Recycling Osnabrück GmbH.

  • 2001

    Der Standort Dortmund wird unter dem Namen RRD Rohstoff Recycling Dortmund GmbH im Hardenberg-Hafen gegründet.

  • 2017

    Die Standorte werden unter der GMH Recycling GmbH zusammengefasst.

Ansprechpartner Management

Dr. Knut J. Schemme

Geschäftsführung der GMH Recycling GmbH
 

Karriere in der GMH Gruppe

Mit Stahl schafft die GMH Gruppe Zukunft - auch für die rund 7.000 Mitarbeiter. Für unser Team suchen wir immer wieder neue Talente und Profis, in Produktion, Technik und Innovation ebenso wie im kaufmännischen Bereich.

Ansprechpartner Personal

Peter Mustac

Leiter Personal der GMH Recycling GmbH
 

Anfahrt – so finden Sie uns

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Die für Sie optimale Route zur GMH Recycling GmbH haben wir für Sie bereitgestellt.

Anfahrt planen

GMH Recycling GmbH

Rheinstraße 90-122
49090 Osnabrück
Deutschland

GMH Recycling GmbH Dortmund

Luetge Heidestraße 115
44147 Dortmund
Deutschland

GMH Recycling GmbH Osnabrück

Rheinstraße 103-105
49090 Osnabrück
Deutschland

GMH Recycling GmbH Osnabrück

Mindener Straße 158a
49084 Osnabrück
Deutschland

Haben Sie Fragen zu unseren Lösungen? Sprechen Sie uns an!

Vielen Dank!

Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden!

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Bitte versuchen Sie es später erneut.

* = Pflichtfeld

Ansprechpartner

Kompetenzcenter GMH Recycling GmbH