GMH Gruppe verstärkt sich mit WINDHOFF und Kranbau Köthen

Medieninformation

14.01.2021

Die Kranbau Köthen GmbH und WINDHOFF Bahn- und Anlagentechnik GmbH werden nach ihrer Neuausrichtung als separat gehaltene Unternehmen der Familie Großmann mit sofortiger Wirkung wieder in die GMH Gruppe integriert. Durch diese Geschäftsfelderweiterung in die Bereiche Maschinen- und Anlagenbau stärkt die Unternehmensgruppe ihre Substanz und Ertragskraft.

Dr. Anne-Marie Großmann, bisher verantwortlich für die Neustrukturierung beider Unternehmen, tritt somit in die Geschäftsführung der GMH Holding GmbH ein und verantwortet die Beteiligungen und den Real Estate Bereich der GMH Gruppe.

Thomas Löhr, CEO GMH Gruppe:
„Frank Brüggestrat und ich freuen uns sehr, dass Anne-Marie Großmann jetzt Verantwortung in der Geschäftsführung der GMH Gruppe übernimmt. Sie hat ihre Expertise bei der Entwicklung von Kranbau Köthen und WINDHOFF unter Beweis gestellt.“

Im Zuge des Wechsels in die Geschäftsführung verlässt Anne-Marie Großmann den Aufsichtsrat der Georgsmarienhütte Holding GmbH, ihr soll Quirin Großmann folgen.


Kranbau Köthen GmbH ist spezialisiert auf Sonder-, Prozess- und Automatikkrane (von rund 50 Tonnen bis 650 Tonnen) und liefert Planung, Engineering, Fertigung, Montage und Service aus einer Hand. 2019 erzielte das Unternehmen mit rund 250 Mitarbeitern einen Umsatz von rund €50M.

WINDHOFF Bahn- und Anlagentechnik GmbH bietet innovative Lösungen in den Bereichen Schienenfahrzeugtechnik, Bahn- und Rangiertechnik für Bau- und Instandhaltung der Schieneninfrastruktur. 2019 erzielte das Unternehmen mit rund 280 Mitarbeitern einen Umsatz von rund €70M.

Klaus Schmidtke

Leitung Unternehmenskommunikation der GMH Gruppe